Erfahrungen & Bewertungen zu TK Rechtsanwältin Dr. Tamara Knöpfel

Kapitalanlagerecht

Kein Geld ist vorteilhafter angelegt als das, um welches wir uns haben prellen lassen;
denn wir haben dafür unmittelbar Klugheit eingehandelt.
Artur Schopenhauer, Philosoph (1788–1860)

Seit Anfang 2007 vertrete ich private und institutionelle Anleger bei der Durchsetzung ihrer Ansprüche im Zusammenhang mit gescheiterten Kapitalanlagen. Hierbei geht es sowohl um Schadensersatzansprüche gegen Gründungsgesellschafter geschlossener Fondsgesellschaften wegen fehlerhafter Prospektangaben als auch um die Anlageberater- und Anlagevermittlerhaftung und Haftung der Initiatoren bei allen Formen von Kapitalanlagen.

Dabei ist die Einarbeitung in die Funktionsweise unterschiedlicher Kapitalanlagemodelle meine Leidenschaft und garantiert den größtmöglichen Erfolg bei der Durchsetzung von Ansprüchen. Denn nur wenn klar ist, wie die Anlage konzipiert worden war und herausgearbeitet wurde, welches Problem zu deren Scheitern führte, kann beurteilt werden, ob eine Aufklärungspflichtverletzung zum Abschluss der Kapitalanlage durch den Anleger geführt hat.

Das Kapitalanlegermusterverfahren (KapMuG) ist ein wichtiges Instrument zur Durchsetzung von Ansprüchen von Kapitalanlegern. Hierdurch kann – verbindlich für eine Vielzahl von Anlegern einer konkreten Beteiligung – festgestellt werden, ob beispielsweise Prospektfehler bei einer bestimmten Kapitalanlage vorliegen. Darüber hinaus bietet das KapMuG den Vorteil, dass Anleger, die keine eigene Klage führen möchten, ihre Ansprüche durch eine kostengünstige Anmeldung nach § 10 KapMuG vor der Verjährung bewahren können. Aktuell führe ich elf KapMuG-Verfahren wegen Prospektfehlern bei Schiffsfonds-Beteiligungen.

 

Gerne können Sie mir Ihren Fall schildern und das Anlageprospekt zu Ihrer Beteiligung übermitteln, ich prüfe dann ob ich Erfolgsaussichten sehe und den Fall übernehmen möchte.

Sprechen Sie mich an.

5 + 3 =